Karriere Presse Einkauf
Karriere Presse Einkauf

Region für persönlichen Kontakt wählen

GPC Y ASOCIADOS S.A.

Veléz Sarsfield 201640 Martinez

Buenos Aires

Tel.: +54 (9) 11 5993 8719

info@gpcasoc.com.ar

Horne Technologies cc

PO Box 536

Betty's Bay, 7141

Tel.: +27 (0)76 563 2084

info@hornet.cc

www.hornetechnologies.co.za

FAULHABER MINIMOTOR SA

Zona Artigianale 8, Madonna del Piano

6980 Croglio

Tel.: +41 (0)91 611 31 00

info@faulhaber.ch

Gebäude von FAULHABER MICROMO LLC, Wien, Austria

FAULHABER MICROMO LLC

14881 Evergreen Avenue

Clearwater, FL 33762-3008

Tel.: +1 (727) 572 0131

marketing@micromo.com

www.faulhaberUSA.com

NRC Engineering & Precision Drives Co., Ltd.

17F., No. 890, Jingguo Rd., Luzhu Dist.

Taoyuan City 33858, Taiwan, R.O.C.

Tel.: +886 (0) 3-316-1838

info@nrc.com.tw

www.nrc-precidrives.com

EDEL Teknoloji Sistemleri Sanayi ve Ticaret Ltd.Şti

Folkart TowersAdalet Mah.Manas Blv. No:47B/2809

35530 Bayraklı/İzmir

Tel.: + 90 232 215 08 91

info@edelteknoloji.com

www.edelteknoloji.com

FAULHABER Asia Pacific Pte Ltd.

Blk 67 Ubi Road 1, #06-07 Oxley Bizhub

Singapore 408730

Tel.: +65 6562 8270

info@faulhaber.com.sg

Compotech Provider AP

Gustavslundsvägen 145, 4 tr

167 51 Bromma

Tel.: +46 (0) 8 441 58 00

info@compotech.se

www.compotech.se

MICROPRIVOD Ltd.

56 (bldg. 32), Shosse Enthusiastov

111123 Moscow

Tel.: +7 495 2214 052

info@microprivod.ru

www.microprivod.ru

FAULHABER Polska sp. z o.o.

Ul. Górki 7

60-204 Poznan

Tel.: +48 61 278 72 53

info@faulhaber.pl

Staubo Elektro-Maskin a.s.

Bjørnerudveien 12C

1266 Oslo

Tel.: +47 22 75 35 00

post@staubo.no

www.staubo.no

FAULHABER Malaysia Sdn Bhd

1A-2-01 & 02 · One Precinct · Lengkok Mayang Pasir

11950 Bayan Baru · Penang · Malaysia

Tel.: +60 4 619 2570

info@faulhaber.my

Swiss Amiet Co., Ltd.

W-903, SK V1 Center, 11 Dangsan-ro 41-g

Yeongdeungpo-gu,07217, Seoul

Tel.: +82 (0) 2 783 4774

info@swissamiet.com

www.swissamiet.com

Shinkoh Electronics Co., Ltd.

Tokyo Sales Office, Motor Sales Division8F, REID-C OMORI building, 6-20-8

Minami-oi, Shinagawa-ku, Tokyo 140-0013

Tel.: +81 (0) 3 6404 1003

motor-info@shinkoh-elecs.co.jp

www.shinkoh-faulhaber.jp

FAULHABER Italia S.r.l.

Via Cavour 2

22074 Lomazzo CO

Tel.: +39 0236714708

info@faulhaber-italia.it

Inteltek Automation JV

S.No. 100/5, Ambegaon

Pune - 411046

Tel.: +91 (0) 20 39392150

info@inteltekindia.com

www.inteltekindia.com

Lewenstein Technologies Ltd.

1 Ha'arava St. Givat Shmuel

5400804 Israel

Tel.: +972 3 9780 800

info@l-tech.co.il

www.l-tech.co.il

Electro Mechanical Systems Ltd.

Eros House, Calleva Industrial Park, Aldermaston

Reading, RG7 8LN

Tel.: +44 (0) 118 9817 391

info@ems-ltd.com

www.ems-limited.co.uk

FAULHABER France SAS

Parc d’activités du Pas du Lac2, Rue Michaël Faraday

78180 Montigny-le-Bretonneux

Tel.: +33 (0) 1 30 80 45 00

info@faulhaber-france.fr

www.faulhaber.com

ELMEQ Motor

Passeig Ferrocarrils Catalans 178

Cornellà de Llobregat 08940 (Barcelona)

Tel.: +34 93 422 70 33

marketing@elmeq.es

www.elmeq.es

MOVETEC OY

Suokalliontie 9

01740 Vantaa

Tel.: +358 (0) 9 5259 230

info@movetec.fi

www.movetec.fi

Routech s.r.o.

Dr. Milady Horákové 185/66

460 06 Liberec

Tel.: +420 489 202 971

info@routech.cz

www.routech.cz

Compower ApS

Marielundvej 29

2730 Herlev

Tel.: +45 (0) 44 92 66 20

info@compower.dk

www.compower.dk

Marte Científica e Instrumentação Industrial Ltda

Av Fco Andrade Ribeiro 430

37540-000 Santa Rita do Sapucai, MG

Tel.: +55 (11) 3411 4500

motores@marte.com.br

www.marte.com.br

FAULHABER Drive System Technology (Taicang) Co., Ltd.

Eastern Block, Incubator Building, No. 6 Beijing Road West

Taicang 215400, Jiangsu Province

Tel.: +86 (0) 512 5337 2626

info@faulhaber.cn

FAULHABER Benelux B.V.

High Tech Campus 9

5656 AE Eindhoven

Tel.: +31 (0) 40 85155-40

info@faulhaber.nl

FAULHABER Benelux B.V.

High Tech Campus 9

5656 AE Eindhoven

Tel.: +31 (0) 40 85155-40

info@faulhaber.be

FAULHABER Austria GmbH

Modecenterstraße 22/C89

1030 Wien

Tel.: +43 1 7963149-0

info@faulhaber-austria.at

ERNTEC Pty. Ltd.

15 Koornang Road

Scoresby, VIC 3179

Tel.: +61 (0) 3 9756 4000

sales@erntec.com.au

www.erntec.net

Headquarter

DR. FRITZ FAULHABER GMBH & CO. KG

Daimlerstr. 23

71101 Schönaich

Tel.: +49 7031 638 0

Fax: +49 7031 638 100

info@faulhaber.de

www.faulhaber.com

Jan-Christopher Mohr

Area Sales Manager

Tel.: +49 (7031) 638 158

jan-christopher.mohr@faulhaber.de

Daniel Brönnimann

Area Sales Manager

Tel.: +41 (0) 79 570 0814

daniel.broennimann@faulhaber.ch

Michael Schütte

Area Sales Manager

Tel.: +49 (7031) 638 456

michael.schuette@faulhaber.de

Beijing Office

East 10H3 Wu Mart Huike Mansion Building, No. 158 W. 4th Ring Road North

Haidian District, Beijing 100097

Tel.: +86 (0)10 5335 9353

info@faulhaber.cn

Guangzhou Office

Room 1415, No. 5 Fuchang Road

Haizhu District, Guangzhou, 510240, Guangdong Province

Tel.: +86 (0) 20 3424 8332

Fax: +86 (0) 20 3424 8332

info@faulhaber.cn

Xi‘an Office

Room A-509, No. 318 Yanta Road South

Qujiang New District, Xi’an 710061, Shaanxi Province

Tel.: +86 (0) 29 8521 2778

Fax: +86 (0) 29 8521 2778

info@faulhaber.cn

Hong Kong Office

Unit 4, 19/F, Ricky Centre, 36 Chong Yip Street

Kwun Tong, Kowloon

Tel.: +852 3520 2078

Fax: +852 3914 7452

info@faulhaber.cn

[Translate to Deutsch:]

Bei einer Sonnenfinsternis kann man den Strahlenkranz um die verdunkelte Sonnenscheibe, die Korona, mit bloßem Auge erkennen. Sie besteht aus nahezu vollständig ionisiertem Plasma und reicht bis zu drei Sonnenradien in den Weltraum hinaus. Mit einer Temperatur von mehreren Millionen Kelvin ist sie so heiß, dass die 5778 Kelvin der Sonnenoberfläche dagegen geradezu kühl wirken. Die Ursache dieses enormen Gefälles entzieht sich bisher der genaueren Untersuchung. Auf der Erde schluckt die Atmosphäre große Teile ihrer Strahlung, und im Weltall stößt die Beobachtung an technische Grenzen: Die Sonnenscheibe muss abgedeckt sein, damit sie die Korona nicht überstrahlt, doch wird dabei mit den heutigen Möglichkeiten der sonnennahe Teil des Strahlenkranzes ebenfalls ausgeblendet.

Ein Hauch von nichts

Die ESA plant deshalb für 2017 in ihrem StarTiger-Programm den Start zweier Satelliten, die in einer einzigartigen Formation fliegen sollen. Sie werden die Erde in nur 150 Meter Abstand voneinander umkreisen – bei einer Geschwindigkeit von mehreren Kilometern pro Sekunde ist das ein sprichwörtlicher Hauch von nichts. Der Schild des einen Satelliten soll die Sonne so verdecken, dass die Instrumente auf dem anderen die Strahlung der Korona in bisher unerreichter Vollständigkeit einfangen können.

Um die beiden Satelliten und die Bordinstrumente optimal auszurichten, haben Techniker der ESA die Raumflugsituation im Laboratoire d‘Astrophysique de Marseille nachgestellt. Der Koronagraph, der auf dem beschatteten Satelliten die Strahlung des Sonnenkranzes einfangen soll, wurde auf einen Hexapod (Sechsfuß) montiert, dem Modell Breva von SYMETRIE. In jeden Fuß ist ein bürstenloser DC-Kleinstmotor mit integriertem Encoder eingebaut. Durch Ein- und Ausfahren der Füße lässt sich die auf ihnen montierte Plattform stufenlos in alle Richtungen verstellen. Dank der ausgezeichneten Dynamik und Leistungsdichte der FAULHABER Antriebe auf kleinstem Bauraum sowie der hohen Encoderauflösung lassen sich auch große Massen schnell, sicher und präzise positionieren.

DC-Motoren für Raumfahrt Hexapod BREVA breva
Hexapod (Sechsfuß) Breva von Symétrie

Spiegel für Hubble-Nachfolger

Dank dieser Bewegungsfreiheit konnten die ESA-Techniker unterschiedliche Stellungen der Flugkörper zueinander simulieren. Der Hexapod zeichnet sich durch eine ganze Reihe von Eigenschaften aus, die ihn für diese Aufgabe prädestinieren, wie SYMETRIE-Geschäftsführer Olivier Lapierre erklärt: „Er bringt – bei geringsten Toleranzen – die geforderten Minimalbewegungen exakt hervor, ist aber zugleich extrem steif und kann deshalb die vorgegebene Stellung präzise halten.“ Eine weitere Stärke des Produktes ist seine ausgeklügelte Software, die für das reibungslose Zusammenspiel der Komponenten sorgt und es zum Beispiel ermöglicht, einen beliebigen virtuellen Drehpunkt für die Plattform vorzugeben und besonders weiche Bewegungsabläufe zu erreichen.
Diese Eigenschaften der Präzisionshexapoden von SYMETRIE werden auch bei anderen Weltraumprojekten genutzt, so beim James-Webb-Raumteleskop, welches ab 2018 das berühmte Hubble-Teleskop ersetzen soll, sowie beim GAIA-Projekt zur Vermessung der Milchstraße. Dort werden sie jeweils zur Montage optischer Einheiten eingesetzt. „Der Hexapod fixiert zum Beispiel einen Spiegel in der vorgegebenen Position, bis der Klebstoff, der ihn dauerhaft halten wird, ausgehärtet ist“, beschreibt Lapierre eine typische Aufgabenstellung. Wie beim StarTiger kommt es auf eine Genauigkeit kaum vorstellbaren Ausmaßes an: Das Webb-Teleskop soll theoretisch in der Lage sein, eine einzelne Kerze auf einem Jupiter-Mond ausfindig zu machen.

DC-Motoren für RaumfahrtHexapod BORA vacuum
Bora in Vakuumausführung
DC-Motoren für Raumfahrt Hexapod Standard BORA
Bora Standard

Der stärkste Röntgenstrahl

Ursprünglich wurde der für das GAIA-Projekt verwendete Hexapod jedoch nicht für die Astronomie, sondern für die Beobachtung allerkleinster Objekte entwickelt. Es entstand aus einer Kooperation mit der European Synchrotron Radiation Facility (ESRF) in Grenoble. Das Synchrotron in den französischen Alpen beschleunigt Elektronen fast auf Lichtgeschwindigkeit, bringt sie zur Kollision und produziert den stärksten Röntgenstrahl der Welt. Er ist rund zehntausendmal stärker als die Leistung eines medizinischen Röntgengeräts, aber so fein wie ein menschliches Haar. Mit diesem Strahl werden die unterschiedlichsten Proben und Materialien untersucht, vom Halbleiter-Kristallgitter bis zur Molekülbewegung in lebenden Zellen. „Unsere Hexapoden werden in der ESRF eingesetzt, um Richtspiegel und Proben in bestimmte Positionen zu bringen und dank ihrer ausgezeichneten Stabilität exakt zu halten“, erläutert Olivier Lapierre.

Ob sich der Blick in die Weiten des Alls oder in die Feinstrukturen der molekularen Ebene richtet, die wichtigsten Anforderungen an den Positionierhexapod sind immer dieselben: maximale Beweglichkeit und Genauigkeit bei höchster Stabilität. Je nach Anwendung können weitere Spezifikationen hinzukommen. Bei der ESA wie beim ESRF werden viele Arbeiten im Vakuum oder unter Reinraumbedingungen durchgeführt, denen die Geräte natürlich auch entsprechen müssen. Oft geht es auch sehr eng zu, und es werden Mini-Hexapoden benötigt.

Die ideale Lösung für die Positionierung auf kleinstem Raum bietet das Modell BORA, der kleine Bruder des BREVA. Bei 212 Millimeter Durchmesser seiner Standfläche ist er nur 145 Millimeter hoch. Trotz dieser fast verschwindend kleinen Ausmaße kann er eine Last von bis zu 10 Kilogramm bewegen, und dies mit einer Auflösung von 0,1 Mikrometer auf den Richtungs- und von 2 Mikrorad auf den Rotationsachsen. „Die FAULHABER Motoren spielen in unseren Hexapoden eine entscheidende Rolle“, erklärt Olivier Lapierre. „In der Kombination von Kompaktheit und Qualität sind sie das Beste, was auf dem Markt zu haben ist.“

Empfohlene Inhalte

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von YouTube, die den Artikel ergänzen. Zum Abspielen des Videos den Button klicken.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Formular zur Beantragung des Zugangs zu geschützten Inhalten

Personal Data

* Pflichtfeld

Vielen Dank für das Interesse an unserem Angebot!

In wenigen Augenblicken erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie diesen anklicken, ist die Registrierung abgeschlossen und Sie gelangen zu Ihrem angeforderten Inhalt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.