Karriere Presse Einkauf
Karriere Presse Einkauf

Region für persönlichen Kontakt wählen

GPC Y ASOCIADOS S.A.

Veléz Sarsfield 201640 Martinez

Buenos Aires

Tel.: +54 (9) 11 5993 8719

info@gpcasoc.com.ar

https://gpcasoc.com.ar/

Horne Technologies cc

PO Box 536

Betty's Bay, 7141

Tel.: +27 (0)76 563 2084

info@hornet.cc

www.hornetechnologies.co.za

Gebäude von FAULHABER MINIMOTOR SA, Croglio, Switzerland

FAULHABER MINIMOTOR SA

Zona Artigianale 8, Madonna del Piano

6980 Croglio

Tel.: +41 (0)91 611 31 00

info@faulhaber.ch

Gebäude von FAULHABER MICROMO LLC, Wien, Austria

FAULHABER MICROMO LLC

14881 Evergreen Avenue

Clearwater, FL 33762-3008

Tel.: +1 (727) 572 0131

marketing@micromo.com

www.faulhaberUSA.com

NRC Engineering & Precision Drives Co., Ltd.

17F., No. 890, Jingguo Rd., Luzhu Dist.

Taoyuan City 33858, Taiwan, R.O.C.

Tel.: +886 (0) 3-316-1838

info@nrc.com.tw

www.nrc-precidrives.com

EDEL Teknoloji Sistemleri Sanayi ve Ticaret Ltd.Şti

Folkart TowersAdalet Mah.Manas Blv. No:47B/2809

35530 Bayraklı/İzmir

Tel.: + 90 232 215 08 91

info@edelteknoloji.com

www.edelteknoloji.com

Gebäude von FAULHABER Asia Pacific Pte Ltd., Singapore

FAULHABER Asia Pacific Pte Ltd.

Blk 67 Ubi Road 1, #06-07 Oxley Bizhub

Singapore 408730

Tel.: +65 6562 8270

info@faulhaber.com.sg

Compotech Provider AP

Gustavslundsvägen 145, 4 tr

167 51 Bromma

Tel.: +46 (0) 8 441 58 00

info@compotech.se

www.compotech.se

MICROPRIVOD Ltd.

56 (bldg. 32), Shosse Enthusiastov

111123 Moscow

Tel.: +7 495 2214 052

info@microprivod.ru

www.microprivod.ru

Gebäude von FAULHABER Polska sp. z o.o., Poznan, Poland

FAULHABER Polska sp. z o.o.

Ul. Górki 7

60-204 Poznan

Tel.: +48 61 278 72 53

info@faulhaber.pl

FAULHABER Malaysia Sdn Bhd

1A-2-01 & 02 · One Precinct · Lengkok Mayang Pasir

11950 Bayan Baru · Penang · Malaysia

Tel.: +60 4 619 2570

info@faulhaber.my

Swiss Amiet Co., Ltd.

W-903, SK V1 Center, 11 Dangsan-ro 41-g

Yeongdeungpo-gu,07217, Seoul

Tel.: +82 (0) 2 783 4774

info@swissamiet.com

www.swissamiet.com

Shinkoh Electronics Co., Ltd.

Tokyo Sales Office, Motor Sales Division8F, REID-C OMORI building, 6-20-8

Minami-oi, Shinagawa-ku, Tokyo 140-0013

Tel.: +81 (0) 3 6404 1003

motor-info@shinkoh-elecs.co.jp

www.shinkoh-faulhaber.jp

Gebäude von FAULHABER Italia S.r.l., Lomazzo, Italy

FAULHABER Italia S.r.l.

Via Cavour 2

22074 Lomazzo CO

Tel.: +39 0236714708

info@faulhaber-italia.it

Inteltek Automation JV

S.No. 100/5, Ambegaon

Pune - 411046

Tel.: +91 (0) 20 39392150

info@inteltekindia.com

www.inteltekindia.com

Lewenstein Technologies Ltd.

1 Ha'arava St. Givat Shmuel

5400804 Israel

Tel.: +972 3 9780 800

info@l-tech.co.il

www.l-tech.co.il

Electro Mechanical Systems Ltd.

Eros House, Calleva Industrial Park, Aldermaston

Reading, RG7 8LN

Tel.: +44 (0) 118 9817 391

info@ems-ltd.com

www.ems-limited.co.uk

Gebäude von FAULHABER France SAS, Montigny-le-Bretonneux, France

FAULHABER France SAS

Parc d’activités du Pas du Lac2, Rue Michaël Faraday

78180 Montigny-le-Bretonneux

Tel.: +33 (0) 1 30 80 45 00

info@faulhaber-france.fr

www.faulhaber.com

ELMEQ Motor

Passeig Ferrocarrils Catalans 178

Cornellà de Llobregat 08940 (Barcelona)

Tel.: +34 93 422 70 33

marketing@elmeq.es

www.elmeq.es

MOVETEC OY

Suokalliontie 9

01740 Vantaa

Tel.: +358 (0) 9 5259 230

info@movetec.fi

www.movetec.fi

Routech s.r.o.

Dr. Milady Horákové 185/66

460 06 Liberec

Tel.: +420 489 202 971

info@routech.cz

www.routech.cz

Compower ApS

Marielundvej 29

2730 Herlev

Tel.: +45 (0) 44 92 66 20

info@compower.dk

www.compower.dk

Marte Científica e Instrumentação Industrial Ltda

Av Fco Andrade Ribeiro 430

37540-000 Santa Rita do Sapucai, MG

Tel.: +55 (11) 3411 4500

motores@marte.com.br

www.marte.com.br

Gebäude von FAULHABER Benelux B.V., Eindhoven, Netherlands

FAULHABER Benelux B.V.

High Tech Campus 9

5656 AE Eindhoven

Tel.: +31 (0) 40 85155-40

info@faulhaber.nl

Gebäude von FAULHABER Austria GmbH, Wien, Austria

FAULHABER Austria GmbH

Modecenterstraße 22/C89

1030 Wien

Tel.: +43 1 7963149-0

info@faulhaber-austria.at

ERNTEC Pty. Ltd.

15 Koornang Road

Scoresby, VIC 3179

Tel.: +61 3 9756 4000

Fax: +61 3 9753 4000

sales@erntec.net

www.erntec.net

Gebäude von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich, Germany

Headquarter

DR. FRITZ FAULHABER GMBH & CO. KG

Faulhaberstraße 1

71101 Schönaich

Tel.: +49 7031 638 0

Fax: +49 7031 638 100

info@faulhaber.de

www.faulhaber.com

We are sorry

FAULHABER is currently not represented in the selected country.

Please contact us with your request at

Info@faulhaber.com

Gebäude von FAULHABER Drive System Technology (Taicang) Co., Ltd.,Taicang, China

FAULHABER Drive System Technology (Taicang) Co., Ltd.

Eastern Block, Incubator Building, No. 6 Beijing Road West

Taicang 215400, Jiangsu Province

Tel.: +86 (0) 512 5337 2626

info@faulhaber.cn

Jan-Christopher Mohr

Area Sales Manager

Tel.: +49 (7031) 638 158

jan-christopher.mohr@faulhaber.de

Michael Schütte

Area Sales Manager

Tel.: +49 (7031) 638 456

michael.schuette@faulhaber.de

Daniel Brönnimann

Area Sales Manager

Tel.: +41 (0) 79 570 0814

daniel.broennimann@faulhaber.ch

Rolf Leitner

Regional Sales Manager

Tel.: +41 (0) 79 422 3348

rolf.leitner@faulhaber.ch

Rafael Steinemann

Area Sales Manager

Tel.: +41 (0) 79 932 1645

rafael.steinemann@faulhaber.ch

DC-Motoren für HSR team motorisierter Rollstuhl Wettbewerb

Der lange Weg zum Hightech Sportgerät

Krieg, Unfall, Krankheit oder Altersgebrechen – eine Behinderung kann Jeden treffen. Deshalb haben Menschen zu allen Zeiten nach technischen Lösungen gesucht, die Betroffenen das Leben erleichtern sollten. Vorreiter waren die Chinesen, die um 1300 vor Christus eine Art Sessel mit Rollen genutzt haben sollen. Im Mittelalter folgten Versuche von simplen schubkarrenähnlichen Vehikeln, bis hin zu phantasievollen, jedoch schwerfälligen, Antriebslösungen mit Seilzügen um 1420.

Eines der ältesten Bilddokumente stammt aus dem Jahr 1595. Es zeigt König Philipp von Spanien in einem rollstuhlartigen Gefährt, das ihm trotz seines schweren Gichtleidens die Wahrnehmung seiner Regierungsgeschäfte ermöglichte. Die erste selbst anzutreibende Konstruktion entwickelte der Nürnberger Uhrmacher Stefan Farfler, der selbst an Kinderlähmung litt, im Jahr 1655. Der Zeitstrahl unten zeigt weitere Meilensteine auf dem Weg zum motorisierten Renngerät.

DC-Motoren für HSR team motorisierter Rollstuhl Wettbewerb

Die Cybathlon Rennstrecke: Eine echte Herkules-Aufgabe

Der Cybathlon-Wettbewerb wird, wie die Olympischen Spiele, alle vier Jahre ausgetragen. Die Athleten treten dabei in sechs Disziplinen an. Auch zwischendurch finden immer wieder Rennen, meist im Rahmen von Fachmessen, statt. In der Kategorie "Wheelchair Race" absolvieren Piloten mit einer schweren Gehbehinderung in einem motorisierten Rollstuhl eine definierte Hindernisstrecke. Die einzelnen Stationen enthalten beträchtliche technische Herausforderungen. Mit bislang zwei Goldtrophäen ist dies die Paradedisziplin des Teams HSR Enhanced der Hochschule für Technik Rapperswil. Für das Treppensteigen setzen viele Teams auf Raupen, Team HSR enhanced verwendet dagegen ein hybrides Antriebskonzept mit Raupen für die Treppe und einzeln lenkbaren Rädern, die den Rollstuhl sehr wendig machen, für alle anderen Hindernisse.

Auf der Treppe verwandelt das absenkbare Zusatzmodul 'Herkules' unter dem Fahrgestell, den Rollstuhl von einem Rad- in ein Raupenfahrzeug. Damit der Pilot in der Schräglage sicher sitzt, wird der Fahrersitz und damit der Schwerpunkt verschoben. Die Verlagerung hat zudem Einfluss auf die Traktion und auf das Fahrverhalten. Sie kommt dem Fahrer auch in Alltagssituationen entgegen: Ist der Sitz vorn, sind seine Füße unten, und er kann bequem an einen Tisch heranfahren. In der hinteren Position – der Standard für die Fahrt auf ebenem Untergrund – liegen die Beine oben und sind ausgestreckt, was die Kombination aus Pilot und Rollstuhl kürzer und kompakter macht.
Motoren von FAULHABER kommen im Treppenmodul, bei der Sitzverstellung und bei der Einzelradlenkung zum Einsatz. Für die Absenkung des 'Herkules' werden zwei leistungsstarke bürstenbehaftete Motoren verwendet, die das Gesamtgewicht von rund 180 kg, von den Rädern auf die Raupen heben. Der gleiche Motortyp, hier mit Getriebe und Spindel versehen, verschiebt auch den Sitz. Für die Lenkbewegung der Räder sorgen vier bürstenlose Motoren der BXT-Serie mit passivem Getriebe. Sie erreichen dank ihrer innovativen Wicklungstechnik und optimierten Auslegung ein besonders hohes Drehmoment. Ihre Leistung und ihr Wirkungsgrad übertreffen deutlich andere Motoren vergleichbarer Größe. Mit einer Drehzahl von bis zu 10.000 U/min können sie die Lenkbewegung praktisch verzögerungsfrei umsetzen. Ihre standardmäßig integrierten digitalen Hallsensoren können für eine sehr präzise Drehzahlregelung genutzt werden.

DC-Motoren für HSR team motorisierter Rollstuhl Wettbewerb
DC-Motoren für HSR team motorisierter Rollstuhl Wettbewerb
DC-Motoren für HSR team motorisierter Rollstuhl Wettbewerb

Wer Grenzen sprengen will muss an Grenzen gehen

Bei einem anspruchsvollen Technologiewettstreit wie dem Cybathlon wachsen alle Beteiligten an ihren Aufgaben. Das gilt für die schweizer Entwickler an der Hochschule Rapperswil genauso wie für die deutschen Ingenieure bei FAULHABER in Schönaich. Dort nutzt man die wertvollen Synergieeffekte aus den gesammelten Erfahrungen und Lösungen im technischen Grenzbereich unmittelbar für Optimierungen und die Entwicklung neuer Produkte in den Applikationsbereichen Human Augmentation und Prothetik. Von diesem Technologietransfer profitieren zuerst Applikationsingenieure und später Menschen mit Behinderungen weltweit. Ob myoelektrische Handprothesen, Arm- und Beinprothetik bis hin zu Exoskeletten und Workbots. Die Liste der Anwendungbereiche, für die FAULHABER passende Antriebslösungen im Programm hat oder Custom Solutions entwickelt, ist lang. Aufgrund dieser Expertise hat sich das Team HSR Enhanced für Antriebssysteme von FAULHABER entschieden.

Interview mit Professor Dr. Christian Bermes vom Institut für Laborautomation und Mechatronik an der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR).

FAULHABER: Erinnern Sie sich noch an die erste Teilnahme Ihrer Hochschule am Cybathlon?

Prof. Dr. Bermes: Als der erste Cybathlon 2016 in Zürich ausgerichtet wurde, haben wir erst ziemlich spät davon erfahren. Wir hatten uns als Ziel gesetzt, als Teilnehmer zugelassen zu werden - dazu blieben uns gerade mal noch zehn Monate, um aus dem Nichts einen wettbewerbsfähigen Rollstuhl zu entwickeln. Aber die Aufgabe war reizvoll und die technische Herausforderung ausgesprochen interessant. Unser Team war hochmotiviert dass wir dann aber gleich die Kategorie "Powered Wheelchair Race" gewinnen, hat uns einen äußerst kühnen Traum erfüllt.

FAULHABER: Bei den Cybathlon Wheelchair Series im letzten Jahr im japanischen Kawasaki hat Ihr Team wieder Gold geholt. Wie sehen Sie Ihre Chancen in diesem Jahr?

Prof. Dr. Bermes: Wir werden vermutlich zu den Favoriten gezählt, aber genau wie im Motorsport reagiert die Regelsetzung auf den technischen Fortschritt, und die Messlatte wird ständig höhergelegt. Zum Beispiel waren in Zürich Anfangs nur drei Treppenstufen zu bewältigen, in Kawasaki dagegen waren es schon sechs. Die Tür auf der Hindernisstrecke durfte dort auch nicht mehr vom Fahrer selbst, sondern nur von einem Roboterarm geöffnet und nach der Durchfahrt wieder geschlossen werden. Ich rechne wieder mit einem spannenden Wettbewerb

FAULHABER: Welche Anforderungen stellt der Wettbewerb an die elektrischen Antriebssysteme des HSR enhanced Rollstuhles?

Prof. Dr. Bermes: Die Motoren müssen ziemlich extreme Anforderungen erfüllen. Im und am Rollstuhl können wir keine klobigen Teile gebrauchen, wir versuchen also die Ausmaße der Module grundsätzlich zu minimieren. Das gleiche gilt natürlich für das Gewicht – jedes Gramm weniger macht das Fahrzeug beweglicher und besser handhabbar. Außerdem wollen wir keine Akkuleistung verschwenden, weshalb wir bei den Antrieben den höchstmöglichen Wirkungsgrad haben wollen. Die Motoren von FAULHABER bieten hier einfach die beste Technologie.

FAULHABER: Wie profitieren Sie vom Cybathlon Wettbewerb, den sportlichen Erfolg mal ausgenommen?

Prof. Dr. Bermes: Unser Rapperswiler Institut für Laborautomation und Mechatronik beschäftigt sich mit angewandter Forschung. Der Wettbewerb ist quasi der Praxis-Härtetest für unsere neuentwickelten Technologien. Es sind rund hundert Teams aus der ganzen Welt beteiligt. Da kommt ein enormer fachlicher Austausch zusammen - alles mit dem Ziel, Menschen durch alltagstaugliche Technologie noch unabhängiger zu machen. Das komplexe Zusammenspiel zwischen Piloten und Maschinen lässt sich aber auch auf andere Bereiche übertragen, wie zum Beispiel Automation und Robotik in der industriellen Produktion: Auch hier lösen Menschen und Maschinen gemeinsam komplexe Aufgaben.

FAULHABER: Sie bezeichnen sich selbst als sportbegeistert. Welche Rolle spielt der Sportsgeist beim Fahrer und im Team?

Prof. Dr. Bermes: Unser Pilot, der seit einem Motorradunfall querschnittsgelähmte Florian Hauser, ist ein ehrgeiziger Sportler, der immer alles gibt. Derselbe Geist herrscht im Team aus Bachelor- und Master-Studierenden und Ingenieuren. Beim Rennen fiebern alle mit, denn nach dem Startsignal können wir nicht mehr eingreifen. Es ist wie in der Formel 1: Wir versuchen, die technischen Möglichkeiten komplett auszureizen. Wenn wir gut gearbeitet haben, liefern wir die Voraussetzungen für einen Erfolg. Während des Rennens ist es dann aber ausschließlich der Pilot, der die Leistung auf die Straße bringen kann – um im motorsportlichen Bild zu bleiben. Mit Florian haben wir dafür den perfekten Piloten im Cockpit.

FAULHABER CR

2642 ... CR

Graphitkommutierung

Datenblatt (PDF) Produktdetails
FAULHABER CR

3257 ... CR

Graphitkommutierung

Datenblatt (PDF) Produktdetails

Empfohlene Inhalte

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von YouTube, die den Artikel ergänzen. Zum Abspielen des Videos den Button klicken.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie ein Jahr lang Zugriff auf unsere gesamte Webinarbibliothek.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für das Interesse an unserem Angebot!

In wenigen Augenblicken erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie diesen anklicken, ist die Registrierung abgeschlossen und Sie gelangen zu Ihrem angeforderten Inhalt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.